Vollmond im Mai 2019 – Ein Walpurgisnachtsnachtstraum

Der Vollmond im Mai findet auf den letzten Graden des Skorpions statt. Entsprechend steht die Sonne am Ende des Stiers. Der Stier steht für Stabilität, Vermögen und Fruchtbarkeit. Den Stier aus der Ruhe zu bringen benötigt viel Kraft. Wenn er dann aber explodiert, dann wird er cholerisch, und man kreuzt besser nicht seinen Weg. Siehe Stierkampf. Solange aber spielen sich seine Leidenschaften verdeckt ab, er zeigt sie nicht nach aussen, um den Status quo nicht zu gefährden. Nun ist aber der Mond im Skorpion, dem Stier gegenüber. Das lässt darauf schliessen, Weiterlesen

Stierneumond im Mai – die Popkornstrategie

Der Neumond im Mai findet im Stier statt. Der Stier repräsentiert den „Wonnemonat“ Mai wie kein anderes Zeichen: satte Wiesen, blühende Felder und Apfelbäume. Ein überbordender Ausbruch an Fruchtbarkeit. Kurz vor dem Neumond, in der Nacht vom 1. auf den 2. Mai wird die Walpurgisnacht gefeiert. Der Tanz in den Mai, Maibaum, Maisprung und viele andere Bräuche haben mit der Fruchtbarkeit zu tun, sowohl auf den Äckern als auch der Menschen. Nicht umsonst sind die Frühlingsgefühle am ausgeprägtesten in dieser Zeit.

Schauen wir uns einmal das Neumondhoroskop an. Weiterlesen

Waage-Vollmond im April 2019 – Die Kunst, vom hohen Ross zu fallen

Der Vollmond im April ist ein zweiter Waagevollmond, diesmal ganz am Ende des Zeichens Waage, während der vorige sich ganz am Anfang des Zeichens bildete. Themen, die dem Zeichen Waage zugeordnet werden, sind also noch immer aktuell: Ausgleich, Gerechtigkeit, Partnerschaft, Entscheidungen, Verträge, Rechtsprechung, aber auch zu große Kompromissbereitschaft und „people pleasen“, also zu sehr auf das Gegenüber eingehen, statt auf eigene Bedürfnisse, um einige zu nennen.

Im vorangegangenen Neumondhoroskop, der mitten im Widder stattfand, ging es darum, sich aus den Fesseln alter fixer Ideen, Traumata oder Manipulationen durch andere zu befreien und seinen eigenen Weg wiederzufinden. Pluto und der Asteroid Medusa standen genau am absteigenden Mondknoten. Jetzt haben wir eine etwas geänderte Konstellation: Die Widder-Sonne steht nur 2 Grad von Uranus entfernt, also in Konjunktion zu diesem, auch wenn der sich schon im nächsten Zeichen, dem Stier befindet. Der absteigende Mondknoten befindet sich nun genau zwischen Pluto und Saturn, die sich einander noch etwas angenähert haben. Alle zusammen stehen im lockeren, sich auflösenden Quadrat zu Mond und Sonne. Das Thema der fixen Ideen, der Manipulationen und der Machtspiele, das es zu überwinden gilt, ist also noch immer aktuell, wenn nicht sogar noch drängender geworden. Medusa hat sich zwar schon von Pluto entfernt, steht dafür jetzt aber in genauem Quadrat zu Mond und Sonne. Mit Uranus im Gespann, kann sich manches sehr plötzlich ergeben und zu umwälzenden Veränderungen, Stürzen vom Thron, oder Befreiungsschlägen kommen. Weiterlesen

Widderneumond im April 2019 – Medusenhäupter

Der Neumond findet diesmal, am 5. April, mitten im Widder statt.  Nach dem verträumten Fische-Neptun-Neumond im März geht es diesmal um Action! Aber Vorsicht, Merkur ist noch in den Fischen, bei Neptun. Er hat dort gerade erst seine Rückläufigkeit beendet. Es war eine Zeit der Ziellosigkeit und des Andenkens vieler Möglichkeiten, ohne diese an der Realität zu messen.  Auch Venus ist jetzt in Neptuns Reich. Schillernde Regenbogenträume, irisierende Fischschuppen, Meerjungfrauen und -männer kommen jetzt (noch immer) in den Blick. Wie der frühe Frühling mit seinen noch nicht gelebten Möglichkeiten. Weiterlesen

Uranischer Stiervollmond im Oktober 2018 – Sturm im Wasserglas

Der Oktobervollmond im Stier findet am 24 Oktober auf 1°13′ im Stier statt. Er steht nah bei Uranus und in Opposition zu Sonne und Venus im Skorpion. Ziemlich in der Mitte zwischen Sonne und Venus werden sie sich zwei Tage später zur unteren Konjunktion treffen, dem zentralen Ereignis, dem Tiefpunkt der Venusrückläufigkeit. Die Mondknoten im genauen Quadrat zur Vollmondachse komplettieren ein großes Quadrat, das auf stürmische Ereignisse oder Stimmungen schliessen lässt, die zu echten Gamechangern werden können.

Einzig Saturn im Trigon zum Mond gibt etwas Halt und Räson. Wobei man hier auch damit rechnen sollte, dass vielleicht gerade dieses Beharren auf dem Althergebrachten den Uranusmond erst recht verrückt macht.

Dieser Vollmond steht für Veränderung. Das Blatt kann sich entscheidend wenden, so dass man die Dinge einmal von der ganz anderen Seite betrachten kann oder muss. Man muss die gewohnte Komfortzone verlassen, und das fällt einem Stiermond nicht leicht. Auch eine Skorpionsonne hält lieber am Altbekannten oder an ihren alten Zielen fest. Weiterlesen

Rückläufige Venus 2018 für alle Sternzeichen

Venus wird 2018 im Skorpion rückläufig und läuft bis in die Waage zurück. Jetzt, während Mars und Saturn gerade wieder direktläufig Fahrt auf nehmen, und kurz vor dem Neumond am 8. September, betritt Venus schon den sogenannten Schattenbereich. Das ist der Bereich, den sie noch einmal im Rückwärtsgang und dann noch einmal vorwärts überqueren wird. Er erstreckt sich von 25° Waage bis fast 11° Skorpion. Weiterlesen

Mars verlässt Steinbock und Saturn wird direktläufig – für alle Sternzeichen

Im englischen Sprachraum gängig, bei uns selten versucht: Deutung von planetaren Ereignissen für die 12 Sternzeichen. Es ist wirklich interessant, es einmal zu probieren. Die Deutungen treffen besonders auf das Aszendentenzeichen zu. Wenn man sie zusätzlich aber auch auf Sonnen- und Mondzeichen bezieht, bekommt man eine Mischung von 3 Deutungsbereichen, die schon nahe an eine persönliche Transitdeutung kommen. Weiterlesen

Eklipsen im Sommer 2018 – Lösung von Trauma oder die Büchse der Pandora

Wir befinden uns wenige Tage nach Neumond, nach der letzten Eklipse in dieser Saison im Sommer 2018. Die Mondsichel erscheint wieder am nächtlichen Himmel. Das ist der Moment, der in biblischen Zeiten als Neumond bezeichnet wurde. Das eigentliche Ereignis, die Sonne-Mond-Konjunktion ist ja für uns auf der Erde nicht sichtbar. Heute sagt man, das Erscheinen der neuen, jetzt zunehmenden  Mondsichel ist der Moment, neue Vorsätze zu fassen für den kommenden Zyklus. Weiterlesen

Neumond im April 2018 – Fixe Ideen loslassen

Der Neumond bildet sich auf 26° Widder, in Konjunktion mit Uranus. Das allein ist schon einmal ein echter Auftakt zur Erneuerung, zum Frühling. Am 16. April kann man davon ausgehen, dass nun überall die Narzissen blühen und auch das erste Grün aus den Knospen an den Bäumen platzt. Eine kleine Explosion, wie es Uranus ja entspricht. Der vorangegangene Vollmond beendete einen Zyklus, der mit einer Chiron-Konjunktion in den Fischen begann, und mit einem stark behinderten Waagevollmond endete. Hingabe, Aufgabe, Loslassen waren die Themen. Das alte Leben hinter sich lassen und einen Aufbruch in das Unbekannte wagen, auch wenn das erst einmal in einen dunklen Tunnel oder Brunnen führte. Jetzt ist der Durchgang geschafft, und man kann die ersten Schritte im neuen Leben(sabschnitt) wagen. Weiterlesen