Vollmond im August 2016 – Dies Ireae

Vollmond im August findet am 18. 08.2016 um 11:26 Uhr auf 25°51 im Wassermann statt. Astrologisch eine Mondfinsternis, astronomisch aber nicht. In jedem Fall ist dies aber ein starker Vollmond, allein schon wegen seiner Aspekte.

Das sabische Symbol für diesen Vollmond ist „ein Hydrometer“.

Was soll uns das sagen?

Ein Hydrometer kann vieles messen, das sich im Wasser gelöst befindet. Frostschutz im Kühlerwasser, Säure im Batteriewasser, Zucker im Most.

Dane Rudyar beschreibt auch gleich noch einen Garagisten, der eine Autobatterie mit besagtem Hydrometer prüft, also den Schwefelsäuregehalt darin. Weiterlesen

Advertisements

Monatsvorschau Februar 2016 – Die Kirche im Dorf lassen

Der Februar 2016 steht noch immer im Zeichen des weichenden Uranus-Pluto-Quadrats. Im Januar wurde es durch Lilith in der Waage ausgelöst. Jedenfalls durch den Mittelwert, denn Lilith ist nur ein theoretischer Punkt, das Apogäum, der erdfernste Punkt der elliptischen Mondumlaufbahn. Diese ist nicht immer gleich, sondern wird durch Sonne und Erde beeinflusst. Genaugenommen oszilliert Lilith also schon seit Oktober durch die Waage vor und zurück, und tut dies auch noch bis Ende März. Die mittlere Lilith allerding verlässt jetzt das T-Quadrat. Weiterlesen

Monatsvorschau November 2015 – Glaube Liebe Hoffnung

Im November bekommen wir wieder einige Zeichen- und zwei Richtungswechsel:

Venus und Mars wechseln in die Waage (8. und 12.11.). Dafür geht der Mondknoten in die Jungfrau (13.11.). Merkur durchläuft den gesamten Skorpion und wechselt dann fast zeitgleich mit der Sonne in den Schützen (20. und 22.11.).

Neptun und Chiron, die seit einiger Zeit (von der Erde aus gesehen) rückläufig waren, kommen in der zweiten Monatshälfte zum Stehen und laufen ab dann wieder vorwärts.

Wichtige langfristige Aspekte sind:

– die Venus-Mars-Konjunktion, noch in der Jungfrau am 3.11.. Sie ist die dritte von drei Konjunktionen in diesem Jahr, die erste im Februar im Widder, die zweite im September im Löwen und nun die dritte in der Jungfrau.

– die erste von drei Oppositionen von Jupiter und Chiron in Jungfrau und Fischen, am gleichen Tag wie Venus/Mars (3.11.). Die beiden anderen Oppositionen finden im Februar und August 2016 statt. Der Neumond im Skorpion am 11.11. aktiviert diese Opposition gleich noch einmal.

– Das erste von drei Quadraten von Saturn und Neptun (26.11.) – die kommenden Quadrate im Juni und September2016. Das erste Quadrat wird ausgelöst durch den Vollmond am Vortag (25.11.). Weiterlesen

Vollmond im August 2015 – La Mèr

Vollmond am Samstag, den 29. August findet um 20h35 MES auf 6°6 in den Fischen statt. Er ist ein sogenannter Supermond, einer von drei aufeinander folgenden. Nur der Vollmond im September ist noch größer.Durch die Nähe zur Erde und zum Horizont erscheint der Mond optisch größer und hat hat wegen der Gravitation tatsächlich einen größeren Einfluss auf die Gezeiten als sonst.

Der Mond steht ganz nah bei Fomalhaut, einem der vier königlichen Sterne, der in seiner Sternenkonfiguration das Maul des Fisches darstellt. Außerdem steht der Mond in Konjunktion mit Neptun, dem Herrscher des Tierkreiszeichens Fische. Mond gehört dem Sternzeichen Krebs an, auch einer Wasserwelt. Der Mond ist also vollkommen absorbiert von der ozeanischen Welt der Fische! Weiterlesen

Vollmond im Juni 2015 – hoch hinaus!

Vollmond am 2. Juni 2015 findet um 18 Uhr 19 auf 11°49 im Schützen statt. Viel optimistisches wurde schon geschrieben zu diesem Schützevollmond. Tatsächlich ist er auch voller Energie: Mars steht nahe bei der Sonne, und beide – und damit natürlich auch der Mond – stehen im weiteren Sinne im Brennpunkt von Jupiter und Uranus. Jupiter ist der Herrscher des Schützemondes, was dieser Energetisierung noch weiteren Vorschub leistet. Weiterlesen

Neumond im März 2015 – Selkies!

Der Neumond am 20. März 2015 bildet eine totale Sonnenfinsternis und ist ein Supermond. Die totale Sonnenfinsternis kann man auf den Färöer-Inseln sehen, denn der Schatten bewegt sich über das arktische Meer südlich von Grönland über die Färöer-Inseln und Spitzbergen und endet in der Nähe des Nordpols. In Europa kann man immerhin noch eine partielle Sonnenfinsternis sehen, wenn die Wolken es zulassen. Weiterlesen