Mars und Regulus im Quadrat zu Saturn

Mars wechselt am 25. September 2015 in die Jungfrau und trifft dort gleich auf den Fixstern Regulus und am 26.September 2015 auf Saturn, der im Quadrat dazu frisch im Schützen weilt. Dies ist ein Aspekt, der auch noch im Vollmondhoroskop der kommenden Mondfinsternis wirkt.
Abgesehen davon, dass Saturn den Mars ausbremst gibt es noch etwas mehr dazu zu sagen.Die Jungfrau möchte gern rein und sauber sein und alles richtig machen. Im günstigen Falle bedeutet das, sich selbst gut zu kennen und zu sich und seinen Talenten, aber auch seinen Fehlern zu stehen und sich so ganzheitlich und verantwortlich in die Gemeinschaft einzubringen und diese zu bereichern. Mars in diesem Zeichen verstärkt diese Ambitionen. Für Mars selbst bedeutet das aber auch, dass er nicht, wie es sein Wesen ist, einfach drauflosstürmen kann, sondern er muss sich erst einmal einen Plan machen. Ein Jungfrau-Mars ist also an sich schon deutlich zurückhaltender als Mars in anderen, vor allem den Feuerzeichen. Das Quadrat zu Saturn unterstreicht die Zurückhaltung. Es zwingt Mars sehr genau hinzusehen, wo er seiner Verantwortung vielleicht nicht nachkommen will. Saturn im Schütze hat da etwas hochrichterliches und zeigt genau auf die Schwachstellen von Mars‘ Plänen. Er weckt im Jungfrau-Mars Schuldgefühle. Will dieser doch alles richtig machen, und nun dies! Da fällt es um so schwerer, zuzugeben, wenn man tatsächlich etwas falsch gemacht haben sollte. Denn das kratzt am schön polierten Selbstbild.

regulusRegulus ist ein Fixstern im Löwen, das dessen Herz darstellt. Regulus bedeutet „der kleine König“, er ist demnach vielleicht noch unreif und unerfahren. Der Löwe ist natürlich auch ein stolzes Zeichen, und eigentlich meint es Mars ja gut (von Löwe-Herzen), und nun kommt da Saturn und zeigt auf, dass Mars vielleicht nicht alle Konsequenzen oder Befindlichkeiten der anderen bedacht hat, über die er da vielleicht großzügig hinweggegangen wäre. Da ist der Jungfrau-Mars mit Löwenherz jetzt besonders betreten und schuldbewusst. Und in seiner Ehre gekränkt noch obendrein. Vielleicht sogar wütend…

Aber damit sollte er sich nicht lange aufhalten. Saturn gibt ihm hier die Chance, innezuhalten und sich zu prüfen (Jungfrau!).
Was sich jetzt gerade nicht durchsetzen lässt, oder an was man sich zur Zeit die Zähne ausbeißt, sollte man vielleicht einfach loslassen, bevor die Knöchel an der klammernden Hand noch weiß hervorstechen. Oft löst sich das, was man seit Stunden bearbeiten will, und absolut nicht funktionieren will, später fast wie von selbst. Das gilt auch für Gedanken, die immer und immer wieder um das eine Thema kreisen. Mit Grübeln hat man selten ein Problem gelöst. Den Gedanken, an dem man da knabbert und knabbert, kann man auch einfach einmal loslassen. Der Versuch, etwas durch Grübeln kontrollieren (Jungfrau) zu wollen, ist zum Scheitern verurteilt. Denn solch eingerastete Gedankenschleifen erlauben keine neue Einsicht. Dazu muss man seine Gedanken frei wandern lassen. Bei der Meditation tut man genau das. Das aktive Denken, bei dem man sich einen Gedanken packt und damit arbeitet, lässt man beim Meditieren los. Stattdessen lässt man die Gedanken frei und assoziativ an sich vorbeiziehen. Da ist die Chance, einen Aha-Effekt zu haben um ein vielfaches größer.

Andere Aufgaben erfordern jetzt vielleicht ganz natürlicherweise harte Arbeit und langen Atem. Und Zähne zusammenbeissen. Die Idee, dass es vielleicht deshalb hart ist, weil die Grundlage nicht stimmt, kann man trotzdem prüfen. Andere Suppen muss man leider auslöffeln, wenn man sie sich womöglich auch noch selbst eingebrockt hat. Zum Ausgeich könnte man vielleicht auf einen Sandsack schlagen oder etwas anderes, kraftzehrend-sportliches tun, um Mars‘ Energie und unterdrückten Groll abzuleiten. Wie Blitz und Donner, die die angespannte Gewitterstimmung auflösen, aber achtsam kanalisiert. Sonst kann es schon mal zu ungeplanten Entladungen kommen. Manche Gewitterwolken ziehen auch einfach so wieder ab…

Die sabischen Symbole

Die sabischen Symbole der Tierkreisgrade, auf denen sich Mars und Saturn begegnen sind: „In einem Portrait sind die wichtigsten Züge eines menschlichen Kopfes künstlerisch hervorgehoben.“ (Mars und Regulus) und „Pensionierte Kriegsveteranen am Lagerfeuer. “ (Saturn).

440px-Hans_Holbein,_the_Younger_-_Sir_Thomas_More_-_Google_Art_ProjectDas Portrait eines Mannes unterstreicht seine Wichtigkeit und in der Regel auch das, was ihm selbst wichtig ist, was er der Umwelt mitteilen will und wie er sich präsentieren will. Durch Mars und das Löwenherz Regulus bekommt dies eine kleine egozentrische, narzisstische Note, auch wenn es sich um hehre Ziele handeln mag. So ließen sich zum Beispiel manch wichtige Männer mit hervorblitzendem Bußgewand porträtieren. So etwas würde zum Beispiel das Reinheitsideal der Jungfrau hervorheben. Und doch, trotz Bussgewand wird kein Kirchen- oder Staatsmann völlig ohne Schuld sein können, denn sie sind auch nur Menschen.

Das Protrait eines einzelnen Mannes steht im Gegensatz zu Saturns Veteranen. Die sind in Gemeinschaft. Hier geht es nicht um das Ansehen eines Einzelnen, sondern um die Erfahrungen, die sie hier austauschen. Viele Kriegsveteranen haben körperliche Verletzungen und seelische Traumata. Also tiefgreifende, am eigenen Leib gemachte Erfahrungen, die einem jungen Mars, der jetzt vielleicht frisch in den Krieg ziehen will, noch völlig fehlen. Mit diesen Erfahrungen halten sie Mars zurück. Das ist es, was Mars vielleicht auch Schuldgefühle macht und in seiner sonst üblichen Schlagkraft hemmt.

Die Tageskarten

Die beiden Tageskarten spiegeln die beiden Extreme der möglichen Erfahrungen sehr schön wieder:

716

Der Wagenlenker betrachtet den sich drehenden Gral vor seinem Bauch. Er meditiert, bevor er sich in Bewegung setzt. Die Sphingen, die den Waagen ziehen werden, sitzen noch und sehen in verschiedene Richtungen. Wenn der Wagenlenker jetzt „Hüh“ schreien würde, gäbe das ein schönes Chaos! Erst mal den inneren Navi richtig einstellen, auch wenn die Ungeduld, endlich abfahren zu können, schwer zu zügeln ist…

Der Turm stellt den Stolz dar, der hier in sich zusammenbricht. Wenn das Ego (Mars, Löwe, Regulus) zu sehr an den eigenen Zielen hängt, empfindet man einen Misserfolg als persönliche Kränkung und Gesichtsverlust. Dann Fehler zuzugeben fällt schwer, ist aber der einzig richtige Weg aus der Misere. Vielleicht ein Trost für den stolzen Löwen: Fehler machen ist menschlich, und aus Fehlern lernt man oft mehr als aus theoretischem Lernen. Das macht den Menschen wirklich menschlich, hilfreich und emphathiebegabt. Ein echtes Löwenherz eben. Auf der anderen Seite steht der Turm aber auch für die plötzlichen und ungerichteten Entladungen des wütenden, verhinderten Mars. Wenn die Sphingen des Wagens plötzlich und vorzeitig lospreschen.

Eine anstrengende Zeit. Und eine Zeit der Prüfungen. Dieser Aspekt ist normalerweise etwa eine Woche spürbar. Die meisten dürften ihn schon bemerkt haben. Als Teil des Vollmondhoroskops stimmt er schon einmal auf dessen besondere Qualität ein. Mars ist der Herrscher des Widder-Vollmonds, der durch eine totale Mondfinsternis in den Schatten fällt. Die normalerweise immense Durchschlagskraft des Mars und des Widdermondes wird hier zurückgehalten, auch wenn es auf allen Seiten grummelt. Stattdessen müssen diplomatische Fähigkeiten eingesetzt werden, und das in alle Richtungen…

Wer wissen möchte, wo und wie sich Mars und Saturn im eigenen Horoskop bemerkbar machen, ist herzlich eingeladen eine persönliche Beratung bei mir zu buchen!

button

Wer mag, darf mir gern direkt eine kleine Spende für meine Artikel zukommen lassen, ich freue mich über jeden noch so kleinen Betrag und schreibe dann gleich noch viel begeisterter!

Wie immer, stelle ich euch nach jedem Beitrag ein paar Bücher vor. Wenn ihr darauf klickt, gelangt ihr zu Amazon und könnt es dort kaufen oder weiterstöbern. Wenn ihr dann dort etwas kauft, bekomme ich ein paar Prozente. Ist das nicht ein schöner, und für euch kostenloser Beitrag für meine Artikel?

2 Gedanken zu “Mars und Regulus im Quadrat zu Saturn

  1. Danke sehr für deine tollen Beiträge immer! Deine Seite ist meine Lieblingsseite unter all den Astroseiten im Netz und jene die ich mir immer durchlese um uptodate zu sein. Sehr inspirierend und erhellend! Hätte ich Geld über, würd ich auf jeden Fall was spenden…naja dann spende ich dir eben meinen herzlichen Dank und meine Bewunderung. 🙂 Du bist toll!
    Lieben Gruß aus Berlin.
    Melanie

    Gefällt mir

Deine Meinung ist willkommen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s